XFdtd

5G/4G Kombinierte Antennenanalyse in einem Smartphone mit EM-Simulation

5G/4G Combined Antenna Analysis in a Smartphone using EM Simulation

Ein vorgeschlagenes Smartphone-Design, das eine 4G-Antenne mit 860 MHz und eine 5G-Anordnung mit 28 GHz beinhaltet, wird in XFdtd analysiert, um die Betriebseigenschaften und jede gegenseitige Kopplung zu bestimmen. Eine kurze Untersuchung der Konfigurationen wird durchgeführt, um die beste Positionierung für jede Antenne zu finden.

EM-Simulation eines 28 GHz Series-Fed Patch Antenna Arrays für 5G

EM Simulation of 28 GHz Series-Fed Patch Antenna Array for 5G

Seriengespeiste Patch-Elemente, die ein Array bilden, werden simuliert, um die Antennenleistung und Strahlformung einschließlich S-Parameter, Verstärkung und effektive isotrope Strahlungsleistung (EIRP) bei 28 GHz zu demonstrieren. Die Strahlsteuerung erfolgt in einer Ebene durch Anpassung der Phasenlage an den Eingangsports an jedes der acht Elemente.

Simulation der Leistung von MIMO-Handset-Antennenarrays mit unterschiedlichen Handpositionen

Simulation of MIMO Handset Antenna Array Performance with Varying Hand Positions

Die Leistung einer 12-Port-Handapparat-Antennenanordnung, die in den LTE-Bändern 42/43 (3400-3800 MHz) und 46 (5150-5925 MHz) betrieben wird, wird in XFdtd auf unterschiedliche Handhaltepositionen auf dem Gerät analysiert. Die berechneten Ergebnisse beinhalten S-Parameter, Verstärkung, Effizienz und Hüllkurven-Korrelationskoeffizient.
 

Temperaturanstiegssimulation in 64 MHz Vogelkäfigspule

Temperature Rise Simulation in 64 MHz Birdcage Coil

Eine Tiefpass-Vogelkäfigspule, die für den Betrieb bei 64 MHz ausgelegt ist, wird simuliert, um B-Felder sowohl im unbelasteten als auch im belasteten Zustand anzuzeigen. Bei Belastung mit einem heterogenen Humankopfmodell wird der Temperaturanstieg durch die Exposition gegenüber den Feldern der Spule mit Hilfe des biologischen Temperatursensors von XFdtd berechnet.

Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation mit MPI + GPU-Technologie

Vehicle-to-Vehicle Communication Using MPI + GPU Technology

Die MPI+GPU-Technologie von Remcom und die Unterstützung von großem Speicher werden zur Simulation eines fahrzeugübergreifenden Kommunikationssystems verwendet, das im Verkehr auf einer Autobahn eingesetzt wird. Dieses Beispiel zeigt, wie massive elektromagnetische Designprobleme bei gleichzeitiger Nutzung der hohen Auflösung einer FDTD-Simulation nachvollziehbar werden.